weibl. A-Jugend gegen VfR Übach-Palenberg – 50 Minuten zum verdienten Sieg

Zum ersten Spiel nach der Winterpause empfingen wir den VfR Übach-Palenberg in eigener Halle. Weil wir das Hinspiel absagen mussten, trafen wir auf einen uns unbekannten Gegner. Zu unserem Glück reiste dieser nur  mit minimaler Besetzung an – schließlich hatten wir auch nur einen Auswechselspieler auf der Bank.

Leider war der Spielauftakt, wie bereits in Spielen zuvor, dadurch gekennzeichnet, das wir mental nicht ganz auf der Höhe waren. Folgerichtig gelang es dem Gegner mit 2 Toren in Führung zu gehen. Durch den holprigen Start wurde wir gezwungen unser ersten Time-Out bereits sehr früh in Anspruch zu nehmen. Die 60 Sekunden nutzten wir, um uns zu sammeln und wieder konzentriert in das weitere Spiel zu gehen. Ab jetzt nahm das Spiel dann auch seinen Verlauf. Mit einer gut stehenden Abwehr zwangen wir den Gegner in schwache Abschlusssituationen, die kein Problem für unsere Hüterin darstellten. So setzten wir uns bis zur Halbzeit um 9 Tore ab und gingen mit einem soliden 14:9 in die zweite Hälfte.

Diese startete LEIDER wieder mit unseren unkonzentrierten (=verpennten)  5 Minuten. Diese Zeit nutzte der Gegner zum Verkürzen. Allerding kamen wir wieder zügig zurück ins Spiel und konnten mit einem 28:12 2 Punkte erfolgreich nach Hause schaukeln

(David)

15.01.2018|weibliche A-Jugend|