[Frauen] TSV Feytal – Godesberger TV II – Heimsieg!

Nachdem der Aderlass der letzten Jahre ziemlich groß war, freuen wir uns ab dieser Saison unsere ehemaligen A-Jugendlichen im Seniorenbereich begrüßen zu dürfen. Neben der Mannschaft hat sich somit auch unser Trainerteam vergrößert. Entsprechend breit waren wir im Heimspiel gegen den Godesberger TV II aufgestellt,was die Gäste – mit nur einer Auswechselspielerin angereist – nicht von sich behaupten konnten.

Nun zum Spiel:Die ersten Minuten waren vielversprechend. Wir gingen schnell in Führung (2:0), Godesberg stellte den Anschluss her (2:1), dann passierte lange nichts. Über sieben torlose Minuten folgten, ehe der Gast ausglich und wir das erste Time-Out (15‘) nahmen. Das Problem: Wir warfen zu schnell, zu überhastet, unvorbereitet. Defensiv lief es an der ein oder anderen Stelle auch nicht gerade überragend, was der Gast bis dato aber nicht ausnutzen konnte. In den folgenden zehn Minuten hatten wir leicht die Nase vorn, mussten aber dennoch wieder den Ausgleich hinnehmen (6:6, 24‘). Dieses Tor sollte aber für längere Zeit der letzte Treffer des Gegners sein. Durcheinen 3-0 Lauf stellten wir den 9:6-Halbzeitstand her.In den zweiten Durchgang kamen wir richtig gut rein, womöglich die beste Phase desSpiels. Vier Tore am Stück zwangen den Gästetrainer nur drei Minuten nach Wiederanpfiff eine Auszeit zu nehmen (13:6, 34‘). Doch so richtig in Tritt kamen die Gäste nicht mehr. Auch drei Überzahlsituationen brachten nicht den entscheidenden Vorteil für die Godesbergerinnen, obwohl diese Sequenzen mit jeweils +1 Toren für die Gäste beendet wurden. Die zweite Hälfte schlossen wir dann beinahe ab wie sie begann: Mit einem 4-0 Lauf. Mit der Schlusssirene trafen die Gäste nochmals, was dazu führte, dass die Tordifferenz bei diesem Spiel unter zehn blieb (21:12).Das Fazit nach so einem Saisonauftakt kann natürlich nur positiv sein. Allen voran die Mannschaftsleistung gilt es zu erwähnen. Egal, ob auf der Platte, auf der Bank oder auf der Empore: Die Stimmung war richtig gut.So können wir mit einem guten Gefühl in die Trainingswoche gehen und das kommende Auswärtsspiel gegen den Poppelsdorfer HV in Angriff nehmen.

06.10.2019|Aktuelles, Frauen|