männl. A verliert gegen Tabellendritten

Im Spiel gegen Swisttal, den designierten Tabellendritten, zeigte sich mal wieder, was für ein Potential in dieser Mannschaft steckt.
In der ersten Halbzeit stand die Abwehr sehr gut, der läuferische und vor allem kämpferische Aufwand überraschte die Gäste, die wohl aufgrund unseres Standes in der Tabelle mit einem schlechteren Gegner gerechnet hatten. Hinten hatten wir den beweglichen und durchsetzungsstarken Rückraum der Gäste weitestgehend im Griff, vorne liefen unsere Spielzüge und Auslösehandlungen wie wir uns das gedacht hatten. Zur Halbzeit gingen wir mehr als verdient in Führung, sie hätte noch höher ausfallen können (Aus-Beute!!).
Zu Beginn der zweiten Hälfte machte sich der Aufwand der ersten Halbzeit dann endgültig bemerkbar. Die angeschlagenen Philipp und Rico mussten raus, doch aufgrund der schmalen Besetzung mit lediglich einem Auswechselspieler waren diese Pausen nicht von langer Dauer.
Zudem stellten die Gäste die Abwehr um, unsere Halben Luca und Philipp wurden kurz gedeckt. Die taktischen Vorgaben wurden nun nicht mehr konsequent umgesetzt, der Abschluss war nicht mehr immer zwingend und die 2-Minutenstrafen gaben uns den Rest.
Fazit: Gute Ansätze, bessere Disziplin im Umsetzen der taktischen Vorgaben als in den letzten Spielen, aber leider eine zu schmal besetzte Bank führten letztendlich zu einem gerechten Ergebnis (Endstand 20:27).