[Damen] Wiedergutmachung geglückt! Heimsieg gegen PHV

Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche galt es im Heimspiel gegen Poppelsdorf mit einem Sieg die Tabellenführung zurückzuerobern. Der Weg zum Ziel sollte eine stark verbesserte Defensive sowie voller Fokus ab der ersten Minute sein.

In einem grundsätzlich torarmen Spiel übernahmen wir von Beginn an die Oberhand und setzten uns ab (5:1, 12‘ bzw. 6:2, 21‘). Trotz aller defensiven Stabilität, spielten wir viele Angriffssituationen nicht gut aus, sodass die Gäste unsere Überlegenheit egalisieren konnten (7:7, 30‘). Mit einem frechen Freiwurf, der aufgrund des Pausenpfiffes direkt ausgeführt werden musste, gingen wir wieder in Führung (8:7, 30‘).

Zur Pause war klar, dass wir als bessere von zwei Mannschaften offensiv viel konzentrierter und effizienter spielen mussten. Defensiv gab es nichts auszusetzen.

Die zweite Hälfte begann schleppend. Ausgerechnet in eigener Unterzahl konnten wir uns dann ein Polster erspielen (13:8, 45‘). In dieser Phase gab es etwas mehr Platz auf dem Feld, da beide Mannschaften sich mit ihren Zeitstrafen in schöner Regelmäßigkeit abwechselten. Nichtsdestotrotz kam keine Spannung mehr auf, denn die Gäste kamen nur noch auf -3 ran (13:10, 47‘). Exemplarisch für das Spiel: Der 16:11-Endstand wurde bereits in der 56‘ hergestellt.

Erwähnenswert ist definitiv noch die 7m-Situation: Wir haben selbst nur 1/4 verworfen, umgekehrt ließen die Gäste 6/10 liegen. Alle Fehlwürfe wurden von unseren Torfrauen pariert.
Somit haben wir die Tabellenführung zurück und erwarten zum Jahresabschluss den VfB Schleiden zuhause.

09.12.2019|Aktuelles, Frauen|