[Damen] Sieg zum Jahresende gegen Schleiden

Trotz des Sieges am vergangenen Spieltag befanden wir uns während der Trainingswoche in einem Stimmungstief. Der Weg daraus konnte nur über eine ansprechende Leistung im letzten Spiel diesen Jahres führen. Und so empfingen wir den VfB aus Schleiden, motiviert bis in die Fingerspitzen.

Wir gingen schnell in Führung, spielten unsere Angriffe aber oft hektisch und unpräzise. Nach guten 10 Minuten fanden wir dann unseren Rhythmus und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Die Gäste fanden kaum Lösungen gegen unsere Defensive und erzielten bis zur Halbzeit nur 3 Tore aus dem Spiel heraus. Mit 12:5 ging es in die Kabinen.

Die Stimmung zur Pause war positiv, dennoch hatte die Konzentration hier und da noch freie Kapazitäten, die von uns gefüllt werden wollten.

Die Gäste begannen den zweiten Durchgang erwartet druckvoll und nahmen uns in Überzahl direkt 2 Tore ab. Das störte uns aber eher weniger und wir spielten unseren Stiefel weiter. Gegen die teils offensive Deckung hatten wir phasenweise unsere Schwierigkeiten. Es war viel Laufarbeit notwendig, um in erfolgsversprechende Abschlusssituationen zu kommen. Durch unseren großen Kader konnten wir die dadurch schwindenden Kräfte umgehend durch frische Körner ersetzen und hatten somit die Lösung parat, bevor sich überhaupt ein Problem entwickeln konnte.

Am Ende feiern wir einen überzeugenden und auch in der Höhe (25:15) verdienten Sieg. Folglich verabschieden wir uns als Herbstmeister in die Winterpause.

19.12.2019|Aktuelles, Frauen|