[Damen] PHV – TSV – Meister!

Erstmals in dieser Saison ging es für uns nach Poppelsdorf. Die Vorfreude auf diese Auswärtsfahrt hielt sich in Grenzen, da die Halle als unverhältnismäßig rutschig gilt.

Während die Gegner auf der Torhüterposition zumindest im ersten Durchgang improvisieren musste, fehlte uns der etatmäßige Mittelblock. Weder der neu formierte Abwehrverbund, noch der abschlussschwache Rückraum stimmten uns zufrieden. Nachdem das Spiel vom Ergebnis her lange ausgeglichen war (6:6, 22‘), konnten wir uns bis zum Halbzeitpfiff etwas frei schwimmen (7:10).

Beim Pausentee wurde angemerkt defensiv kommunikativer und konsequenter zu agieren, offensiv wollten wir dynamischer werden und die 1vs1-Situationen suchen.

Im zweiten Durchgang wurde das Spiel von beiden Teams noch fehleranfälliger. Als Konsequenz gab es kaum Tore. Wir behielten zwar jederzeit unseren Vorsprung, dennoch kam PHV nochmal ran (10:11, 50‘). Einzig die gute Torhüterleistung hielt uns in dieser Phase im Spiel.

Durch den knappen 12:13-Sieg in diesem unansehnlichen Spiel sichern wir uns den Meistertitel und können in unserem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag in Schleiden hoffentlich befreit aufspielen.

15.02.2020|Aktuelles, Frauen|