[Damen] Knappe Niederlage in Godesberg

Zu Beginn des zweiten Saisonsdrittels traten wir auswärts in Bad Godesberg an, aufgrund der Tabellensituation zum aktuellen Zeitpunkt das Topspiel der Liga.

Das erste Tor gehörte zwar uns, doch danach (2:2, 5‘) liefen wir dem Gegner nur noch hinterher. Schnell konnte BadGo einen Vorsprung von 4 Toren verzeichnen (6:2, 9‘), phasenweise lagen wir sogar mit 6 hinten (11:5, 22‘). Mit 12:7 ging es zur Pause.

Die erste Halbzeit war mit großem Abstand die grottigste der gesamten Saison. Schlechte Absprache in der Defensive, offensiv wurden die Spielzüge nicht gut gespielt und trotz allen Willens fehlte dennoch die letzte Konsequenz in vielen Situationen.

Im zweiten Durchgang steigerten wir uns und konnten den Rückstand mit zunehmender Dauer reduzieren bis wir sogar den Ausgleich erzielten (24:24, 58‘). Die Gastgeberinnen, mit nur einer Auswechselspielerin, hatten offensichtlich nicht mehr viele Körner. Dennoch reichte es für die erneute Führung (25:24, 60’). Unsere letzte Chance auf den Ausgleich war aufgrund eines technischen Fehlers nicht mehr gegeben und so belohnten wir unsere Aufholjagd nicht.

Dass wir am Ende mit leeren Händen da stehen, haben wir uns selbst zuzuschreiben. Während die Gegner eine durchschnittliche Leistung gezeigt haben, kamen wir einfach nicht in den Flow und an unsere Normalform heran. Größtes Manko war sicher die Effizienz: Wir haben insgesamt 6/9 7m verworfen, 2 davon kamen nicht mal aufs Tor. Auf der anderen Seite hat BadGo 9/11 verwandelt. Hinzu kam, dass wir auch defensiv kaum einen Ball gewonnen haben.

Alles in allem keine gute Leistung, auch wenn man uns punkto Moral und Kampfgeist keinen Vorwurf machen kann. Vorübergehend geben wir damit die Tabellenführung an BadGo ab, die allerdings auch ein Spiel mehr absolviert haben.

03.12.2019|Aktuelles, Frauen|