Heimspieltag in Feytal – Herren mit durchwachsenem Ergebnis

Ein Heimspieltag für alle Feytaler Mannschaften stand am vergangenen Sonntag – dem 2. Advent – auf dem Programm. Bereits früh am Tage traf dabei die 1. Herren auf den Gegner vom HV Erftstadt.  Eine klare Tendenz über den Ausgang des Spiels war dabei bereits nach der ersten Halbzeit erkennbar. Mit einer schwachen Abwehrleistung und einem teils vom Wurfpech verfolgtem Angriff lag man bereits zum Halbzeitpfiff deutlich hinten. Die eigene Spielleistung verbesserte sich dann auch nicht im Laufe der zweiten Halbzeit und so kam es zu einem ernüchternden Endstand von 22:34.

Nicht wesentlich besser startete im Anschluss die 2. Herren in ihr Spiel gegen den TSV Bonn rrh. Zwar war man hier weniger „zertreut“ als die 1. Herren zuvor – ein Rückstand von 6:11 zur Halbzeit war hier aber ebenfalls nicht die ausgegebene Zielmarke. Anders als im Spiel zuvor, gelang es den Feytalern jedoch kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit aufzudrehen und zur 46. Spielminute auf einen Gleichstand bei 13:13 aufzuschließen. Ein spannendes Spiel zum Ende – bei dem vor allem eine kampfbereite Abwehr den Gegner seiner Angriffsstärke beraubte – endete schließlich mit einem 18:16. Damit steht die 2. Herren nun hinter dem erwarteten Spitzenreiter Rheinbach III und dem Kaller SC unverändert auf Tabellenplatz 3.

(Steve)

10.12.2018|Männer 1, Männer 2|

Zweite auswärts erfolgreich gegen HSG

Erstens kommt es anders…. Zweitens als man denkt….

Eigentlich ist es müßig Woche für Woche die gleiche Leier abzuspulen: ja, wir hatten einen knapp besetzten Kader – minimal mit 7 Mann. Schon in der Vorwoche waren wir gezwungen, das schon verlegte Spiel gegen den Tabellenführer aus Rheinbach endgültig abzusagen, da nach Simons Kreuzbandriss auch Oli
angeschlagen ausfiel. So trafen sich also 7 Aufrechte am Samstagnachmittag in Kuchenheim – schon vorher um ein wenig Tiefstapelei bemüht, ob des vollzähligen und nicht unerfahrenen Kader der Gastgeber. Ziel war es zunächst Tore zu erzielen, um dem Gegner keine schnellen Gegenstöße zu ermöglichen, bei denen man unter Umständen beim Verteidigungsversuch wertvolle Körner verbrennt. Diese einzige Vorgabe wurde zu 100% umgesetzt. Fast jeder Schuss (die Quote sicher an die 90%) fand das Ziel, der Rückzug in die Deckung lief geordnet und ermöglichte konzentrierte Abwehrarbeit, die es auch dem Keeper leicht machte, zu glänzen. Fazit: 3:13 – 10 Tore Führung nach knapp 20 Minuten, der Drops war fast gelutscht. Bis zur Pause verkürzte die HSG zwar noch auf 8 (6:14), dies brachte aber keine Unruhe ins Spiel. Eben so wenig wie die Manndeckung gegen Volker ab Ende der ersten Halbzeit und zusätzlich gegen Oli ab etwa Mitte der Zweiten. Der Vorsprung blieb konstant, niemals bestand die ernsthafte Gefahr, dass das Spiel kippen könnte. Über 9:19 Mitte der zweiten Halbzeit schaukelten wir die Partie entspannt zum 15:24 Auswärtssieg nach Hause.

Tore/Spieler: Zdralek 7, Ehlen 7, Tillmann 6, Jagnow 4, Kolvenbach, Effmert, Zens

(Rüd)

03.12.2018|Männer 2|

Durchwachsenes Spiel, klarer Sieg – Feytal 2 vs Troisdorf 3 endet 23:16

Mit einem für die zweite Mannschaft des TSV vollen Kader (10 Mann) ging es am Sonntag in eigener Halle gegen die dritte Mannschaft der HSV Troisdorf. Ein Erfolg war dabei für Feytal über weite Teile des Spiels nicht sicher. Zwar konnte man sich bis zur ersten Halbzeit um 5 Tore absetzen (Halbzeitstand 14:9) doch nach der Halbzeit gelang es den Troisdorfern wieder bis auf ein Tor heranzukommen (15:14 – Minute 43). Ein an diesem Punkt des Spiels gezogenes Time-Out konnte Feytal jedoch zum reorganisieren Nutzen. In den folgenden Minuten zog man dem Gegner davon und konnte die Punkte bei einem Endstand von 23:16 in der eigenen Halle belassen. Insgesamt ein Spiel mit einigen Fehlern, dass sicherlich nicht an eine Top-Leistung heranreicht. In diesem Fall jedoch ausreichend.

Es spielten: Zens (TW); Albers (6), Göricke (1), Herbst (1), Effmert (3/1), Tillmann (4), Jagnow (2), Zdralek (3), Kolvenbach, Ehlen (3)

(Steve)

12.11.2018|Männer 2|