[Herren 1] TSV Feytal – TuS Chlodwig Zülpich 35:35 (17:17)

Am vergangenen Samstag trat unserer 1ste gegen die 1ste des TuS Chlodwig Zülpich an. Warf man einen Blick auf die Tabelle, sollte ein Sieg möglich sein. Uns war bewusst, dass es jedoch ein schweres Stück Arbeit werden sollte, da mit Lukas Schulz und Roger Herbst zwei Stammkräfte fehlten. Als zweiter Torhüter rückte Rüdiger Zens ins Aufgebot. Danke dafür Rüd!

Schon zu Beginn zeigte sich, das es heute ein hartes Spiel wird. Die Gäste kamen gut ins Spiel und führten nach drei Minuten mit 3:0. Wir konnten jedoch uns wieder herankämpfen und in der 14ten Minute erstmals durch Kai Salmon in Führung gehen (9:8). Es entwickelte sich ein enges Match mit hohem Tempo in dem beide Abwehrreihen kaum Akzente setzen konnten. Zur Halbzeit stand es 17:17.

Nach der Pause bereitete uns der Zülpicher Rückraum weiter große Probleme. Selbst konnten wir jedoch auch weiter unsere Tore erzielen. Nachdem es eine Zeitstrafe gegen die Zülpicher Bank gab, bot sich die Chance sich erstmals abzusetzen. Die Überzahl löste man allerdings sehr schlecht und konnte bei zwei Gegentoren keinen eigenen Treffer erzielen. Nun lagen wir mit 22:24 im Hintertreffen. Es dauerte bis Thorben Reyer zur erneuten Führung einnetzen konnte (29:28, 48 Min.). In der Schlussphase verletzte sich dann David Reyer und wird uns einige Zeit wegen eines Mittelhandbruchs fehlen (gute Besserung). Keine der Mannschaften konnte sich mehr absetzen und so stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden (35:35).

Torschützen: K. Salmon (3), D. Reyer (2), J. Bützler, M. Narres, D. Schmitz (6), Th. Reyer (3), P. Tillmann (9), J. Schulz (12/2)

25.11.2019|Aktuelles, Männer 1|

Derbysieg! Endstand 22:25 bei Euskirchen 2

Für unser erstes Lokalderby war die zweite Mannschaft der HSG Euskirchen angesetzt. Mit einer (fast) vollbesetzten Bank (12 Mann auf dem Papier) traten wir dazu an und wollten natürlich auf den Erfolg gegen Bonn aufbauen.
Nachdem unser erstes Tor durch einen Wurf von Jan Eric Schulz durch Janik Bützlers Kopf ins Tor abgefälscht wurde, erzielten wir in der 6. Minute den 2:2 Ausgleich und waren ab da stets mit ein bisschen Glück im Abschluss und einer lautstarken Abwehr vorne. Die ersten zwei 7-Meter der Euskirchener konnten durch Patrik Schmitz pariert werden und so gelang uns ein 0:5 Lauf, der uns einen anfänglichen Tor-Puffer verschaffte.
Es zeigte sich sogar in der ersten Halbzeit, dass wir Struktur in das Spiel bekommen und Überzahlen für uns gewinnen können. Mit einer “5-Tore”-Führung (9:14) und einer 2-Minuten Strafe gegen den Euskirchener Jan Witte gingen wir in die Pause.
Die zweite Halbzeit begann und wir konnten direkt wieder dort anfangen wo wir aufgehört haben. In Überzahl bauten wir den Vorsprung weiter aus (9:16). Den Rest des Spiels konnten wir in Euskirchen unser Tempo spielen und dadurch letztlich das Spiel ungefährdet gewinnen. Lediglich in den letzen 5 Minuten brachen wir etwas ein, was jedoch durch unsere gute Vorarbeit, bestehend aus einer durchgehend starken Torwartleistung und guten Absprache der Abwehr, nicht weiter tragisch war. Am Ende gingen wir mit einem verdienten 22:25 Sieg aus dem Spiel nach Hause.
Insgesamt war es ein weiteres Spiel, was unser Potenzial zeigt und uns gespannt auf die Weiteren Spiele schauen lässt.
Es trafen: T. Reyer (5) D. Reyer (3) Bützler (4) Herbst (1) Narres (1) DSchmitz (4) Tillmann (2) JESchulz (5)

05.11.2019|Aktuelles, Männer 1|

[1. Herren] Leistungsgerechtes Unentschieden gegen Merl!

Am Samstagabend zur gewohnten Heimspielzeit der neuen Saison trafen wir auf die erste Mannschaft aus Merl. Wir wussten von vorne rein, dass es kein leichtes Spiel wird. Merl hat sich in der Vergangenheit immer durch eine sehr körperbetonte Spielart ausgezeichnet und wir waren zu dem sehr dünn besetzt.

Die erste Halbzeit des Spiels gestaltete sich sehr ausgeglichen, beide Angriffsreihen konnten durch gute Offensivleistungen Tore erzielen. Jedoch gelang es Merl zum Ende der ersten Halbzeit sich mit zwei Toren abzusetzen. Mit einem Halbzeitergebnis von 10:12 ging es letztendlich in die Halbzeitpause. In der Kabine wurde besprochen, dass wir nun auf eine 5-1 Abwehr umstellen um den gegnerischen Rückraum in seinen Passkombinationen besser stören zu können. Zudem wollten wir im Angriff mit zwei Kreisläufern agieren.


Die Umstellungen in der Halbzeitpause machten sich bemerkbar, somit konnten wir auf 18:15 in der Mitte der zweiten Halbzeit davonziehen. Leider machten wir uns den guten Start in Halbzeit 2 durch Unkonzentriertheiten wieder zunichte. Dadurch konnten die Merler zwei Minuten vor Schluss mit 21:24 in Führung gehen. Zu unserem Glück gerieten die Merler in der entscheidenden Phase in Unterzahl. Dadurch konnten wir bis auf ein Tor aufholen. 15 Sekunden vor Schluss stand es nun 23:24, somit wurde es nochmal so richtig spannend. Wir wussten genau was wir spielen sollten, so konnten wir kurz vor Schluss nach einem Torerfolg durch unseren Kreisläufer David Reyer zum 24:24 Ausgleich erzielen. Zum Ende hin wurde gute Moral gezeigt und ein leistungsgerechtes Unentschieden erzielt.

Torschützen: Jan (6/3), Dennis 6, Pätrick 3, Thorben 3, David 2, Kai 2, Janik 1

(Pätrick)

05.11.2019|Aktuelles, Männer 1|