Weibliche C-Jugend TSV Feytal – HSG Geislar-Oberkassel 32:23

Nach den beiden letzten Niederlagen gegen die starken Teams aus Niederpleis und Erftstadt hatten wir es heute mit dem vermeintlich leichterem Gegner aus Geislar-Oberkassel zu tun. Wiedergutmachung und Aufbau des Selbstbewusstseins waren also angesagt. Dennoch wollten wir die Gegner nicht unterschätzen, in deren Reihen immerhin einige HVM-Auswahlspielerinnen aufliefen – allerdings auch einige sehr junge D-Spielerinnen. Unser Kader war diesmal so groß wie in der gesamten Saison noch nicht! Danke an alle für Eure Beteiligung und Unterstützung!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zu Spielbeginn agierten beide Teams gleichermassen nervös und erst ab dem 3:3 konnten wir uns immerhin leicht, zwar nie mit mehr als 3 Toren, aber beständig absetzen. Trotz zahlreicher guter Ansätze und Spielkombinationen war unser Abschluß nicht immer von Erfolg gekrönt, auch wenn wir grundsätzlich versucht haben, den sicheren Abschluss zu suchen, aber leider nicht immer gefunden haben (Stichworte: Pfosten, Latte, die gegnerische Hüterin). Auch die Abwehrarbeit war zwar grundsätzlich in Ordnung aber immer wieder waren wir bei Rückraumwürfen zu passiv und auch einige Kullerbälle fanden den Weg unglücklichweise in unser Tor. Über unsere heutige 7-Meter Quote breiten wir den Mantel des Schweigens.

Etwas aus dem Konzept hat uns dann auch die offene Deckung der Geislarer gebracht, obwohl dies unsere durch die Bank schnelleren und pass-sicherenen Spielerinnen eigentlich hätte beflügeln müssen. Es ging aber „nur“ mit einer 15:12 Führung in die Halbzeitpause.

Die Sicherheit kam dann in der zweiten Halbzeit, wir konnten die uns bietenden Lücken besser nutzen und zogen im 3/4 Takt davon: 4 Tore wir, 3 die Gegner. Weil wir insgesamt die dynamischere Mannschaft waren, haben wir heute auch verdient gewonnen. Am Abschluß und Details in der Abwehrarbeit arbeiten wir weiter. Und bei den 7-Metern ist deutlich Luft nach oben.

Verdienter Sieg, jetzt kommt noch mal ein schwerer Gegner aus Bad Godesberg und dann geht es in die Rückrunde. Weiter so, Mädels!

Es spielten: Anna, Anne, Annika, Celina, Eva, Isabel, Karla, Kira, Lena J., Lena V., Melina, Rojbin.