Weibliche C-Jugend HSG Euskirchen – TSV Feytal 9:32

Lilli macht zu

Beim Tabellenletzten HSG Euskirchen wollten wir heute – trotz mehrerer krankheitsbedingter Aufälle – nicht nur auf jeden Fall gewinnen sondern auch Sicherheit in Angriff und Abwehr dazugewinnen. Von Anfang an bestimmten unsere Mädels dann auch das Spiel und zogen Tor für Tor unaufhaltsam davon.

Rojbin trifft

Rojbin passt auf Anna

In manchen Phasen gelangen uns schöne Spielzüge, heute häufig durch unser agiles Angriffsduo RM Karla und RL Anna initiiert, Rojbin war etwas angeschlagen und wich auf die RR Position aus. Die Aussen – Anne, Eva, Lilli und Melina – zogen das Spiel schön auseinander und sorgten für Aufregung durch schnelle Einlaufaktionen.

Ball erkämpft

Karla beim Sprungwurf

Isabel stand am Kreis fast immer richtig und konnte viele Anspiele mit einem erfolgreichem Torabschluß krönen und darüberhinaus den Weg freisperren für unsere dynamischen Angreiferinnen.

Abwehr

Dass das im Angesicht der stetigen und sicheren Führung nicht immer und konsequent durchgehalten werden konnte war klar, teilweise wurden vorne zu viele Bälle durch technische Fehler und nicht ganz optimale Anspiele verschenkt, teilweise wurde hinten in der Abwehr nicht konsequent auf die Gegnerinnen zugegangen oder zugepackt.

Angriff

Abwehr

Das war ein gutes Spiel, fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Lena – unsere Hüterin – hielt was zu halten war. Kompliment an alle.

Verabschiedung

Jetzt kommen noch die letzten 3 schweren Saisonspiele gegen die beiden Führenden in der Tabelle und die kampfstarken und körperorientierten Godesberger Spielerinnen. Wie auch immer diese Spiele ausgehen werden, die Saison war vom ersten Spiel an ein großer Erfolg für unsere Mädels – und daran wird sich auch bis zum Saisonende nichts ändern. Klasse Mädels! (Frank)