Verdiente Niederlage bei Lüra mit 31-25

Für das Spiel beim noch punktlosen Team aus Lülsdorf-Ranzel standen die Vorzeichen auf ein schönes Spiel gut. Wir hatten ausreichend viele Auswechselspieler und waren vorsichtig optimistisch, auch auswärts gewinnen zu können. Doch so gut die Vorsätze auch waren, die Umsetzung liess leider stark zu wünschen übrig.

Über 4-5, 6-8 und 10-12 war alles soweit im Plan. Doch Nachlässigkeiten in der Abwehr führten zu einem 17-14 Rückstand zur Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erarbeiteten wir uns weitere Torchancen, viel zu häufig war der finale Wurf aber nicht gut genug platziert. Und so war das Spiel mit 22-16 zur Mitte der zweiten Hälfte eigentlich schon entschieden. Es keimte beim Stand von 24-21 zwar nochmals Hoffnung auf ein besseres Ende auf. Doch kam wie so häufig: hinten ohne Einsatz, vorne leichtfertig verworfen und beim Stand vom 28-21 war der Sack zu.

Das Endergebnis von 31-25 ist auch leider in dieser Höhe gerechtfertigt. Am Samstag geht es gegen die HSG Euskirchen 3 – der körperlich robustesten Mannschaft der Kreisliga. Eine klare Leistungssteigerung muss her! (kittes)

25.10.2015|Aktuelles, Männer 1|