Zülpich 3 – 2 – 1 MEINS! (also genauer gesagt: UNSER’S)

Am frühen Sonntagabend kam es in der Zülpicher Halle zu einer Begegnung der interessanteren Art: die gesamte Handball-Abteilung des TuS Chlodwig Zülpich gegen uns …die 2te des TSV Feytal. Genützt hat es den Hausherren trotzdem nur wenig wie das Endergebnis zeigt…

Aber Scherz beiseite – der Gegner hatte offenkundig schnell auf die Partie der letzten Woche reagiert, wollte nicht noch einmal so wenig am Spiel teilhaben und hatte sich demnach umfangreich an dem noch in der Halle vorhandenen Personal der TuS 1 bedient, die höchstselbst gerade das Spitzenspiel gegen die in der 1.KK führende HSG Geislar-Oberkassel gewonnen hatte. Das führte zu einem spürbaren Qualitäts- und Fitnessanstieg auf der Gegenseite. Allerdings brauchten wir noch nicht einmal die gerade vorher gesammelten Erkenntnisse in unsere Spielvorbesprechung einzubringen, da wir die eingesetzten Jungs schon zur Genüge kennen. Wir kennen sie sogar schon so lange, dass wir uns intern kurz gefragt haben ob die denn immer noch unter die U21 Regel fallen – sei’s drum.

Wir waren weitgehend vollzählig – aus der zuletzt üblichen Besetzung fehlte nur Ralf (vermutlich zum letzten Mal wegen der bisherigen Verletzung). Patrick als Unterstützung auf der TW Position war wiederum dabei, sein Bruder Dennis war im Kreise unserer Ersten unterwegs und daher diesmal nicht im Kader – dafür war nach längerer Pause unser Andi immerhin schon mal wieder auf der Tribüne mit uns. Vielleicht gibt es ja bald auch wieder Auftritte auf dem Spielfeld.

Als Kernansage für das Spiel galt der Wunsch wieder besseres Handball zu spielen als das zuletzt der Fall war. Insofern haben uns die Zülpicher sogar einen Gefallen getan, indem sie ihre Aufstellung ‚gepimpt‘ hatten – so hatten wir weniger Schwierigkeiten konzentriert in das Spiel zu gehen. Im Gegensatz zur letzten Woche war unmittelbar ein guter Fluss in unseren Angriffsaktionen und die Tore kamen ohne große Gegenwehr der Hausherren zustande, einfach, weil wir den Ball laufen ließen bis eine gute Chance herausgearbeitet war. Unsere Rückraumreihe schaltete nach Belieben mal einen Gang rauf oder runter ohne das der TuS maßgeblich dagegen halten konnte. Kam mal einer der Deckungsspieler heraus um Volker, Sascha, Kittes oder Olli am Einlauf und Abschluss zu hindern, war meist unmittelbar Reinhold am Kreis frei und wurde dann auch noch mit guten Anspielen zum Abschluss gebracht. Das sah alles sehr kontrolliert und ‚rund‘ aus – wie aus einem Guss. Zwar kamen auch die Zülpicher zu weitaus mehr Toren als zuletzt, weil aber die Qualität ihrer Angriffsreihe verbessert war, behielten wir da Ruhe – auch wenn wir schon länger nicht mehr so eine Anzahl von Bällen aus dem Netz holen mussten. Wohlgemerkt, auch unsere beiden Hüter spielten gut! Der Halbzeitstand von 21:11 zeigte aber schon deutlich an wer hier die Nase vorn haben würde.

Prinzipiell verlief anschließend auch das weitere Spiel nach diesem Muster. Sorgen musste man sich nicht mehr machen. Allerdings gab es eine Phase die von Unkonzentriertheiten geprägt war: ein paar Chancen im TGS konnten nicht genutzt werden und mehrere Abschlüsse der Zülpicher kamen ungehindert durch die Deckung – darüber hinaus konnten wir nicht mehr zulegen, weil wir ohnehin mit beinahe jedem Angriff trafen. Folgerichtig gewannen wir die zweite Halbzeit nur noch mit einem Tor, Endstand 37:25.

Trotzdem insgesamt eine gute Vorstellung des Teams. Und weil gleichzeitig die Kunde übermittelt wurde, dass Zülpich 2 am Nachmittag gegen den KTV 3 verloren hatte, kommen wir unserem Saisonziel – dem Aufstieg in die höhere Liga – einen großen Schritt näher.

Nächste Woche das letzte Heimspiel der Saison. Wir sehen uns in alter Frische… (Uwe)

Im Tor: Frank und Patrick, im Feld: Christoph D. (RR, RM), Gordon (LA, KL) – Julian E. (RA) – Marvin (RA) – Olli (RM) – Reinhold (KL) – Sascha (RM) – Uwe (LA) – Volker (RL)

TSV Feytal 2

TSV Feytal 2

TSV Feytal 2

TSV Feytal 2

TSV Feytal 2

cc_by_nc_fm
 

 

26.01.2014|Männer 2|