TSV Feytal – SG Ollheim-Straßfeld II 29:29

Im ersten Spiel des Jahres hatten wir die Zweitvertretung der SG Ollheim-Straßfeld zu Gast, und gleich der Spielbeginn zeigte, dass uns die Weihnachtspause gut getan hatte. Nachdem die Nervosität der ersten Angriffe abgelegt war, zeigten wir ein sowohl in Abwehr als auch im Angriff deutlich verbessertes Spiel und schafften es so, dass Ergebnis stets eng zu halten.

In der Abwehr wurde der wurfstarke Ollheimer Halblinke durch kurze Deckung weitestgehend aus dem Spiel genommen, so dass der restliche Abwehrverband gegen die Angriffsreihe der Spielgemeinschaft, die ihren Erfolg hauptsächlich über den Kreis suchte, defensiv agieren konnte. Lediglich den guten Linksaußen haben wir nicht in den Griff bekommen, so dass die Torerfolge der Gäste vornehmlich über diese Position bzw. einen der zahlreichen (insgesamt 16) Siebenmeter erfolgten.

Das Angriffsspiel gestalteten wir – im Gegensatz zu den letzten Spielen in 2012 – mit dem notwendigen Tempo und Laufbereitschaft, so dass sich regelmäßig Lücken in der Ollheimer Deckung boten, die auch gut genutzt wurden.

Unsere stärkste Phase hatten wir dann zwischen der 35. und 45. Minute, in der wir uns einen 6 Tore Vorsprung herauswerfen konnten. Leider konnten wir diese Führung aber nicht bis zum Spielende behaupten, da wir durch die dann von Ollheim betriebene offene Deckung zu leichtfertigen Ballverlusten verleitet wurden. Diese nutzten die Gäste dann zu eigenen Treffern aus, so dass wir gut 5 Minuten vor dem Spielende plötzlich mit einem Tor hinten lagen. Da wir aber noch einmal dagegen halten konnten und in den letzten Minuten wieder auf die klaren Wurfchancen im Angriff warteten, schafften wir es wieder auszugleichen und den hochverdienten Punkt in Mechernich zu behalten. (Wolli)

05.01.2013|Aktuelles, Männer 1|