TSV Feytal D – TuS Dollendorf D 13:12 (4:7)

Im heutigen ersten Rückrundenspiel empfingen wir unseren punktgleichen Tabellennachbarn. Das Hinspiel noch klar verloren, wollten wir heute Revanche …

Vor dem Hintergrund, dass in der Hinrunde der halb Linke und der Kreisläufer die Spielmacher der Gegner waren, stellten wir unsere Abwehr komplett um. In der ersten Halbzeit hatte Tim am Kreis seine schwere Aufgabe sehr gut gemeistert und auch Noah hatte seinen Gegenspieler gut im Griff. Bis zur 13. Minute hieß es 4:4 und das Spiel war ausgeglichen. Dann ließen unsere Kräfte und die Konzentration nach und wir kassierten bis zur Halbzeit noch 3 Tore ohne selber torgefährlich zu agieren. Die Abwehr stand gut, ließ aber immer wieder zu das Dollendorf durch Täuschungen und „sich freilaufen“ zum Torwurf kamen.

Wir stellten in der Pause die Abwehr noch einmal um indem Tim und Noah die Positionen tauschten. Lilli bekam die Order beherzter ihren Gegner festzusetzen. So starteten wir motiviert in die zweite Halbzeit. Und diese Halbzeit sollte ein richtiger Krimi werden…

Wir gingen beherzter in alle Spielsituationen und konnten den Abstand konstant verringern. In der 27. Minute stand es beim 9:9 das erste Mal unentschieden. Danach warfen die Dollendorfer wieder zwei Tore und zogen in der 29. Minute mit 9:11 davon.
Doch die nächsten 7 Minuten des Spiels gehörten uns. Wir kämpften uns wieder Tor für Tor vor und gingen in der 37. Minute dank eines super Tores von Ramon (der sich in der zweiten Halbzeit zum Glück wieder daran erinnerte, dass man die Bälle wirft und nicht schmeißt…) das erste Mal in diesem Spiel mit 12:11 in Führung. Dollendorf glich in der 38. Minute aus. Aaron, der zum Ende für Lilli in der Mitte spielte traf 30 Sekunden später zum verdienten 13:12.

Diese Führung gaben wir nicht mehr her.

Die letzten 2 Minuten des Spiels verliefen sehr chaotisch, da die Dollendorfer erst auf Biegen und Brechen in Führung gehen wollten(beim Stand von 12:12) und und als wir vorne lagen, natürlich noch versuchten den Ausgleich zu erzielen. Unsere, sich von dem Chaos nicht anstecken und nicht irritieren lassende Abwehr hat den Sieg im wahrsten Sinne des Wortes nach Hause gekämpft. Die Mannschaft hat, trotz des Chaos den besseren „Überblick“ behalten. In der kompletten zweiten Halbzeit haben wir eine tolle Abwehrleistung gezeigt. Das was uns die Spiele vorher immer noch gefehlt hat, nämlich in aller Konsequenz den Gegner festzusetzten, hat heute in der zweiten Halbzeit das erste Mal so richtig gut funktioniert. Auch die Spielzüge, die in der ersten Halbzeit meist nicht so klappen wollten, brachten im Gegenzug im Angriff die wichtigen Tore.

Tolle Abwehr – tolle Tore – tolles Spiel – verdienter Sieg! (Frauke)

Spieler/innen: Katharina, Lilli (1), Aaron (2), Luis, Lukas, Marvin (2), Niklas (Tor), Noah (3), Ramon (4) und Tim (1)
Bank: Isabel, Aaron W und Fabi

Schiris: Florian und Rico, die heute wieder ein gutes Spiel gepfiffen habe. Bedenkt man das sie dieses erst zum zweiten bzw. dritten Mal gemacht haben – Hut ab!