TSV Feytal 2 – VfB Schleiden 1 30:14 (14:9)

Unser Adventskranz hatte heute 30 Kerzen …die 2te geht mit Kantersieg in die Weihnachtspause

Gleich nach der Zweitvertretung in letzten Woche war heute die VfB Schleidener Erste zu Gast in der Feytalstraße. Ohne die Gegner zu kennen hatten uns vorab gedacht, dass es zumindest ein bisschen schwerer werden würde gegen die jüngere Belegschaft. Zudem war unsere gewohnte Aufstellung leicht verändert denn Frank war verhindert. Die entstandene Lücke im Tor konnten wir allerdings schon im Vorfeld durch Absprachen mit unseren mA Nachwuchshütern Patrick Schmitz und Lukas Schulz füllen – sie waren sofort Feuer und Flamme bei uns auszuhelfen. Danke für die Hilfe und vorab: beide haben ihren Job sehr gut erledigt und mit dafür gesorgt dass es letztlich eine ziemlich runde Sache wurde.

Nun aber mal von vorne: Die ersten Spielminuten liefen etwas zäh ab. Zwar gingen wir sofort in Führung und gaben sie in der Anfangsphase auch nie ab, aber im Gegensatz zu den bisherigen Partien der Saison mussten wir schon zu Beginn Gegentore hinnehmen – sehr ungewohnt. Hatten wir es sonst doch immer verstanden, uns durch konzentriertes Spiel gleich weit abzusetzen – das gelang heute nicht. Genau genommen gab es nur einen VfB Spieler der uns ärgerte, dies aber doch recht oft und lange. Wir hatten uns einleitend abgesprochen, es eine Zeit lang auf ‚herkömmliche‘ Weise zu versuchen ihn zu stoppen, aber letztlich gelang das nicht zufriedenstellend. Wie man auch sagen muss, dass es bis etwa zur 20. Minute unsererseits verhältnismäßig zäh lief – wir waren offensichtlich doch schon ansatzweise im Weihnachtsmodus – wohl auch, weil wir es bei der Jahresabschlussfeier am Vorabend sehr besinnlich haben angehen lassen. Es galt also, zu allererst aus diesem Halbschlaf heraus zu finden. Wir lösten das Problem nach einer Auszeit dadurch, dass wir zuerst einmal dem Schleidener Schützen unseren Marwin in kurzer Manndeckung auf die Füße stellten. Und weil der das ausgezeichnet durchgezogen hat, war der zuvor oft erfolgreiche Shooter unmittelbar aus dem Spiel – was dann auch recht schnell dazu führte, dass die Schleidener im Prinzip nicht mehr ’stattfanden‘. Tore gegen uns waren danach die Ausnahme. Zudem hatte die kurze Ansprache auch die Lebensgeister aller unserer Spieler geweckt und die Abschlüsse kamen nun engagierter und vor allem konzentrierter. Resultat war das Halbzeitresultat von 14-9.

Die zweiten dreissig Minuten liefen dann wesentlich besser ab. Gestützt auf einen nun zielgerichteteren Rückraum konnten wir uns durch Tore auf allen Positionen weiter absetzen: dadurch das Volker – Sascha – Christoph nun vermehrt den eigenen Abschluss suchten, mussten die Gäste wesentlich weitere Wege in der Deckung gehen, was natürlich immer häufiger zu Lücken im Verbund führte. Alle unsere Feldspieler konnten sich so in die Torschützenliste eintragen und den in der Konsequenz nie gefährdeten Sieg einfahren.

Mit 30-14 fiel der in nun schon gewohnter Dominanz aus – trotzdem kein Tor zu hoch, denn auch heute waren wir wieder das deutlich bessere Team auf dem Platz. Beigetragen haben: Patrick und Lukas im Tor, Christoph D. (RR/RM), Gordon (LA), Julian (RA), Marwin (RA), Olli (RR/RM), Ralf (RR/RM), Reinhold (KL), Sascha (RM/RL), Uwe (LA) und Volker (RL).

Bis zum Wiederauftakt im neuen Jahr (Heimspiel am 18.1. gegen den TuS Zülpich3) bleibt nun etwas Zeit, deshalb:

Wir …die 2te wünschen bis dahin allen die sich für unsere Geschicke interessieren und uns – in welcher Form auch immer – unterstützen, eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir freuen uns schon jetzt wieder darauf den ein oder anderen von euch bei einem Spiel in unserer Halle begrüßen zu dürfen. (Uwe)

15.12.2013|Aktuelles, Männer 2|