TSV Feytal 2 – Euenheim 3 12:13

Das Spiel war zunächst durchaus ordentlich angegangen worden. Gegen den mit routinierten Spielern aufgelaufenen Gegner aus Euenheim stand die Abwehr zu Beginn etwas konzentrierter als zuletzt gesehen. Allerdings konnte die anfangs gezeigte Leistung nicht darüber hinweg täuschen, dass wir Schwierigkeiten im Zugriff hatten – zu oft gelangen den Gästen einfachste Tore aus eigentlich schon bewältigten Situationen. Ein wenig mehr Entschlossenheit und wir hätten die Dinge schon zu Anfang in unserem Sinne regeln können.

Zusätzlich konnten wir wieder nur selten Torgefahr ausstrahlen – auch hier die altbekannten Defizite: Pass- und Laufwege zu wenig zielstrebig auf den Torerfolg ausgerichtet und dann auch noch kein Gespür für die richtige Auswahl der Abschlüsse. So gerieten wir zunehmend in Rückstand, bis dann nach einer Deckungsumstellung nach dem 8:11 der größte Abstand erreicht war. Im Angesicht der drohenden Niederlage wurden nun die letzten Kräfte freigemacht und einige Abschlüsse erarbeitet – die aber zum Teil leider zu fahrig vergeben wurden. So kamen wir zwar näher ran… Aber nicht mehr zum Ausgleich. Zuviele Dinge, die nicht wirklich gut genug erledigt wurden haben es in der Summe verhindert.

Fazit: der ein oder andere gute Ansatz reicht nicht aus um ordentlich Handball zu spielen. Letztlich fehlt manchen in unserem Team der richtige Biss – oder die Möglichkeiten. An beidem kann gearbeitet werden. Allerdings, ich persönlich meine, dass diejenigen, die sich ihre besseren Handball-Zeiten selbst erarbeitet hatten, nicht noch immer diejenigen sein sollten, die jetzt für einen Umschwung sorgen müssen… (Uwe)

Andy (1), Panda, Chris, Frank M, Frank T, Julian E, Julian M, Julian S. Joshi, Kai, Reinhold (2), Uwe (3), Volker (4/3)

11.11.2012|Aktuelles, Männer 2|