Heim-Niederlage gegen Kreuzweingarten mit 25-29

Das erste Heimspiel sollte etwas Besonderes werden. Derbytime war angesagt. Die Gäste aus Kreuzweingarten gaben ihre Visitenkarte in Mechernich ab. Die Mannschaft besteht zum großen Teil aus Landesliga erfahrenen Spielern. Schnell gingen sie mit 1-4 in Führung und alles schien für sie nach Plan zu laufen. Wir verschliefen den Anfang und taten uns gegen die gute 6-0 Abwehr schwer. Unsere Abwehr hatte zunehmend Probleme gegen die schnellen ballgewandten Spieler.

Dennoch gelang es uns, wieder heran zu kommen. Es wurden schöne Tore erzielt und beim Stande von 9-10 war alles wieder offen. Da war es ein gutes und fair geführtes Handballspiel zweier gleichwertiger Teams. Kurz vor der Pause leisteten wir uns dann überflüssige leichte Ballverluste, die zu schnellen Gegenstößen führten. So lagen wir 11-15 zur Pause zurück.

Nach der Pause hatten wir den besseren Start und konnten auf 15-17 verkürzen. Über 20–20 hin zur Führung 22-20. Es lag eine kleine Überraschung in der Luft. Aber: anstelle den Sack zu zumachen und ruhig zu spielen, verdaddelten wir unnötig viele Bälle und sorgten damit, daß die Gäste wieder ins Spiel zurückfanden. Bei 23-23 hatten wir eine Überzahlsituation aber leider ohne erfolgreichen Abschluss. Im Gegenzug erhielten wir eine Zeitstrafe und Kreuzweingarten erzielte 2 Tore zum 23-25. Jetzt zeigte sich die Erfahrung und Routine der Gäste. Der Sieg war letztendlich verdient mit 25-29 für Kreuzweingarten.

Wir müssen nun am Wochenende nach Niederpleis und da hängen die Trauben für uns in unerreichbarer Höhe. Tschüss oberes Tabellendrittel. Jungs Kopf hoch und weiterarbeiten. (kittes)

TSV Feytal 1

TSV Feytal 1

TSV Feytal 1

cc_by_nc_fm
 

 

18.09.2016|Aktuelles, Männer 1|