TSV Feytal 1 – Godesberger TV 1 25:26

Gegen den traditionell in der Rückrunde stärkeren Godesberger TV gelang es uns leider auch nicht die ersten Punkte im Jahr 2014 zu holen.

Wie in den letzten Spielen stellten wir von Anpfiff an eine lauffreudige Abwehr hin, die die Räume für die Kreisläufer der Gäste eng machten und den Rückraum, der vor allem über den wurfstarken Rückraumlinken Gefahr ausstrahlte, über gute Blockarbeit meist im Griff hatte. Lediglich gegen die Würfe von den Außenpositionen fanden unsere Torhüter zu oft kein Gegenmittel, so dass der GTV von dort zu Torerfolgen kam. Im Angriff taten wir uns zunächst zwar etwas schwerer, aber auch dort fanden wir ins Spiel und stellten die Godesberger Abwehr mit unserem Passspiel häufig vor große Probleme. So konnten wir uns nach engem Spielbeginn ab Mitte der 1. Halbzeit auf bis zu 3 Tore absetzten und mit einer 13:11 Führung in die Pause gehen.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich zunächst nichts am Spielverlauf und wir konnten unsere Führung bis zur 45. Spielminute bei 3 Toren halten, leider aber auch nicht weiter ausbauen und so eine vorzeitige Entscheidung zu unseren Gunsten herbeiführen. Da sich dann in unserer Abwehr Unkonzentriertheiten einschlichen und die Laufarbeit nachließ, ermöglichten wir dem GTV über die sich bietenden Lücken über den Kreis zu einigen Torerfolgen zu kommen. Da gleichzeitig auch im Angriff die Ordnung verloren ging und zu viel über Einzelaktionen agiert wurde, kämpften sich die Gäste bis zu 52. Minute auf 20:20 heran und schafften es wenig später mit dem Treffer zum 21:22 sogar in Führung zu gehen und das Spiel zu drehen. In den verbleibenden Minuten ließen wir zwar nicht locker, aber agierten zu oft mit der Brechstange, so dass wir es nicht mehr schafften das Spiel nochmals zu drehen und mussten schließlich eine unnötige Heimspielniederlage hinnehmen.

Fazit: 50 Minuten konzentriertes Spiel reicht nicht aus um zu gewinnen. (Wolli)

cc_by_nc_fm
 

 

16.02.2014|Aktuelles, Männer 1|