TSV 1 schafft Sieg gegen die SGO 2

Am Sonntagmorgen empfing die Erste die Zweitvertretung aus Ollheim zum Kellerduell. Vorletzter gegen Letzten hieß es und für die Erste ging es darum mit zwei Punkten den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu waren. Nach Wochen mit dezimiertem Kader standen 15 Spieler zur Verfügung.

Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel mit leichten Vorteilen für die Erste. Bei 10:5 nahm der Gast die erste Auszeit und Trainer Oliver Zdralek wähnte seine Mannschaft auf dem richtigen Weg. Dies entpuppte sich als Fehleinschätzung. Mit fahrlässigen Aktionen im Angriff lud man Ollheim ein, wieder ins Spiel zurück zu kommen. Dank einiger starker Minuten, konnte zur Pause ein 15:11 erspielt werden. Mit mehr Konzentration hätte man 3 oder 4 Tore Differenz draufpacken können.

In der zweiten Halbzeit blieb der Spielverlauf ähnlich dem der ersten Halbzeit. Es wurden klarste Chancen vergeben (zwei 7er am Tor vorbei werfen kostet eine Kiste!). Hinzu kamen unerklärliche Zeitstrafen. Ganz ehrlich, von den fünf Zeitstrafen war nur die gegen „Motzkopf“ Zens berechtigt (Undiszipliniertheiten kosten auch eine Kiste). So kam Ollheim auf 2 Tore heran. Doch am Ende nutzte die Erste ihre Möglichkeiten als Ollheim auf offene Manndeckung umstellte und es gelang ein recht ungefährdeter Sieg.

Fazit: Verdienter Sieg, der bei konzentrierter Leistung noch deutlich höher hätte ausfallen können. Der Anschluss an die Nichtabstiegsränge wurde hergestellt.

Die Erste wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. (Oliver)

23.12.2016|Aktuelles, Männer 1|