Sieg im Spitzenspiel

Zum Spitzenspiel empfingen wir am Sonntagnachmittag die Gegnerinnen aus Erftstadt. Wir wollten sie an der Spitze ablösen, dazu musste ein Sieg her.

Das Spiel war von Anfang an von Tempo und Körperstärke beiderseits geprägt. Auf Augenhöhe kam es zu schnellen Seitenwechseln und guten Torchancen. Nach 15 Minuten stand es 4:3 für uns. Die Abwehr stand auf jeder Position gut, sodass die Erftstädterinnen einige Ballverluste verzeichnen mussten. Auf der anderen Seite des Spielfeldes konnten wir durch gutes Zusammenspiel einfache Tore erzielen.

In den letzten Minuten der ersten Halbzeit ließ unsere Defensivleistung nach, was nicht zuletzt an dem hohen Tempo der Erftstädter Mädels lag. Die Räume wurden größer, die Situationen vor dem eigenen Tor gefährlicher. Dennoch konnten wir mit einer 8:4-Führung in die Halbzeitpause gehen.

Für die zweite Halbzeit galt: Weiter so! Denn wir sind gut, doch entschieden ist hier noch nichts. So gingen wir auf das Feld. Die zweite Hälfte war deutlich körperbetonter, was einige Zeitstrafen auf beiden Seiten mit sich brachte. Jedes Unterzahlspiel bedeutete für uns noch mehr zu Kämpfen. Dennoch ließen wir hinten kaum noch etwas zu und machten vorne die nötigen Tore. Zur 45. Minute führten wir deutlich mit 14:7. Diesen Rückstand aus gegnerischer Sicht nahmen die Erftstädterinnen zum Anlass umzustellen. Die Abwehr stand nun offener und konnte schneller Tempogegenstöße ausspielen. Wir ließen uns davon jedoch nicht beeindrucken, was auch daran lag, dass der Vorsprung so groß war. Wir gaben weiterhin alles und konnten letztlich verdient mit einem 20:11-Sieg vom Feld gehen. Sichtlich erschöpft, aber glücklich verabschiedeten wir uns von den Erftstädter Mädels.

Der Sieg ist einer klasse Mannschaftsleistung zu verdanken. Besonders hatte Julia im Tor einen spitzen Tag! Sie hielt fast alle 7-Meter und mit ihren starken Paraden trug sie zu der großen Tordifferenz bei! So können wir als Tabellenführer in den nächsten Spieltag starten. (Viktoria)

30.10.2016|Aktuelles, Frauen|