HV Erftstadt-TSV Feytal 24:20

Mit einem Sieg im letzten Auswärtsspiel der Saison beim HV Erftstadt wollten wir die Abstiegsplätze verlassen und uns für die letzten beiden Heimspiele eine gute Ausgangsposition zum Erreichen des Klassenerhalts verschaffen. Aber leider fehlte unserem Angriffsspiel über die gesamte Spieldauer die notwendige Durchschlagskraft und Laufbereitschaft, um die offensive Deckung der jungen Erftstädter Truppe zu durchbrechen. So führten bereits in den ersten Spielminuten zahlreiche technische Fehler immer wieder zu Ballverlusten, die die Gastgeber zu schnellen Gegenstößen nutzten und so nach 10 Minuten bereits mit 5:1 in Führung lagen.

Unsere Abwehr zeigte sich mit der strikten defensiven Ausrichtung gegen die aus dem Positionsspiel sehr schwache und ungefährliche Angriffsreihe des HVE stabil und ließ nur wenige Chancen zu, aber unser Angriffsspiel verbesserte sich im Verlauf der 1. Spielhälfte nur wenig, so dass es bis zur 30. Minute dauerte, bis dass wir zum ersten Mal im Spiel zum Halbzeitstand von 12:12 ausgleichen konnten.

In der zweiten Spielhälfte wollten wir das Angriffstempo deutlich erhöhen und die sich durch die offene Deckung bietenden Freiräume besser nutzen. Aber da sich unser Angriffsspiel immer noch zu statisch, langsam und ohne den erkennbaren Siegeswillen darstellte, gelang dies nur teilweise, so dass wir zwar in Führung gehen aber uns nicht mit mehr als 2 Treffern absetzen konnten. Die über das gesamte Spiel engagiert auftretenden Gastgeber blieben so im Spiel und nutzten die weiterhin zu vielen technischen Fehler in unserem Angriffsspiel konsequent zu Tempogegenstößen aus, so dass wir in der 48. Minute beim Spielstand von 18:18 wieder den Ausgleich hinnehmen mussten. Durch den auch in den letzten 10 Minuten des Spiels fehlenden erkennbaren unbedingten Siegeswillen, machten wir es den Erftstädter auch in den letzten Spielminuten einfach, unsere Angriffsbemühungen zu unterbinden und selber zu leichten Torerfolgen zu kommen. So drehten die Gastgeber das Spiel wieder und kamen letztendlich mit dem letzten Treffer zum 24:20 zu einem verdienten Heimsieg. (Wolli)

03.03.2013|Männer 1|