Holpriger zweiter Heimspielsieg

Als aktueller Tabellenführer kamen wir sebstbewusst in der eigenen Halle an, diese Motivation sollte auf dem Spielfeld möglichst zum nächsten Sieg führen. So einfach wollten die Palmersheimer zweiten die Punkte allerdings nicht abgeben. Sie kamen deutlich besser ins Spiel und lagen nach zehn Minuten mit 1:3 vorne. Die Abwehr packte noch nicht effizient genug zu und vorne konnten wir die Lücken noch nicht recht nutzen. Aber danach wurde es besser. Wir kamen ran und konnten mit 3:3 nach einer knappen viertel Stunde das erste Mal ausgleichen. Kurze Zeit später spielten wir so langsam wieder in gewohnter Form. Wir konnten uns bis auf 8:4 absetzen, aber die Palmersheimer konterten und kamen sogar noch auf 9:8 ran, bevor es mit 13:9 in die Halbzeitpause ging. Es war klar, dass das Spiel wesentlich knapper wurde, als ein Blick auf die Tabelle vermuten lassen würde. Mit Wurfpech und verhassten Flatterbällen war es zunächst nicht unser Spiel. Die zweite Hälfte begann ganz gut, sodass wir den Abstand zunächst halten und langsam ausbauen konnten. Mit schnellen Tempogegenstößen nutzten wir die hinten verworfenen Bälle oft direkt aus, sodass die anfänglichen Schwierigkeiten in der Offensive schon nur noch in den Angriffen dazwischen durchblitzten und auch dann größtenteils siegreich überwunden wurden. Mit durchaus mehr Erfolg als in der ersten Halbzeit konnten wir uns zwischenzeitlich sogar auf 22:10 absetzen. Daraufhin hatten wir uns das Endergebnis etwas deutlicher gewünscht, aber mit einem 24:15 Sieg können wir uns nicht beschweren. Auf geht’s Mädels! Auf das wir diesen Tabellenplatz verdient weiter halten können. (Lena)

2016-11-06_22-22-54

2016-11-06_22-22-46

2016-11-06_22-22-43

2016-11-06_22-22-56

07.11.2016|Aktuelles, Frauen|