Handballkrimi gegen die HSG 3 endet 28:28

Am Samstagabend stand das Spiel gegen die wohl stärkste Mannschaft der KL auf dem Spielplan. Der Gegner – die HSG Euskirchen 3 – besteht ausschließlich aus routinierten Spielern, die alle schon mal auf HVM Ebene gespielt haben. Es gab genau 2 Möglichkeiten heute zu agieren: sich so wie in den beiden letzten Spielen zu präsentieren und eine deutliche Niederlage zu verbuchen, oder die körperlich betonte Spielweise des Gegners anzunehmen und zu kämpfen. Wir wollten die Blamage gegen LüRa wieder ausbügeln und gingen hoch motiviert ins Spiel.

Leider ging es nicht so gut los und wir lagen mit 2-5 hinten. Dann jedoch bäumte sich die Mannschaft auf und hielt dagegen. Über 6-6 konnten wir mit schnellen Angriffen sogar mit 10-7 in Führung gehen. Dann folgte leider die schon bekannte Auszeit auf dem Spielfeld. Wir waren in der Abwehr zu langsam und die HSG3 konnte über die Aussenspieler Tor um Tor erzielen und ging verdient mit 15-17 in die Pause.
Jetzt galt es alle Kräfte zu mobilisieren.

Den Start in die 2. Hälfte verschliefen wir allerdings und das Spiel schien beim Stand vom 16-21 bereits entschieden. Nun zeigte sich aber der absolute Wille der Mannschaft, das Spiel doch gut beenden zu wollen. Wir konnten auf 21-22 verkürzen und die Partie war wieder offen. Keiner Mannschaft gelang es nun, sich mit mehr als 1 Tor abzusetzen. 30 Sekunden vor Ende konnte die HSG3 leider nochmals mit 27-28 in Führung gehen. Doch mit dem letzten Wurf Sekunden vor dem Spielende erzielten wir den verdienten Ausgleich zu 28-28.

Ein packendes gutes Kreisliga Spiel mit einem gerechten Ergebnis. Kompliment an dieser Stelle auch an SR Team Esser – Euskirchen aus Ollheim.

TSV Feytal 1

TSV Feytal 1

TSV Feytal 1
So macht Handballspielen wieder Spaß. Jungs ihr habt toll gekämpft und seid mit dem Punkt verdient belohnt worden. Weiter so. Nächste Woche in Bonn haben wir noch eine Rechnung offen. (kittes)

cc_by_nc_fm
 

 

31.10.2015|Aktuelles, Männer 1|