Glücklicher Sieg in Godesberg mit 19-20

An diesem Wochenende mussten wir in Godesberg antreten. Ein Mannschaft, die der Tabelle nach im Keller rangiert aber durch gute Ergebnisse hat aufhorchen lassen. Wir durften also gewarnt sein. Ohne Pätrick und ohne Max dafür aber mit Marco konnten wir ins Spiel gehen. Es war ein typisches Spiel zweier ausgeglichener Mannschaften. Das Spiel war stets fair aber körperbetont. Die 3-2-1 Abwehr stand gut und arbeitete motiviert. Wir konnten mit 1-2 in Führung gehen. Über 3-3 hin zum 9-10 zur Pause. Alles schien gut aber es waren ja noch 30 Minuten zu absolvieren.

Jetzt schlichen sich leichte Fehler in der Abwehr ein, welche aber durch Fehler im Abschluss der Gastgeber glücklicherweise nicht zu Gegentoren führten. Wir waren in der seitlichen Bewegung einfach zu langsam. Im Angriff vertändelten wir gute Einwurfmöglichkeiten oder scheiterten an Pfosten oder Torwart. Aber wir führten noch immer: 14-15 + 14-18. Da schien eine kleine Vorentscheidung zu unseren Gunsten gefallen. Jedoch durch berechtigte Zeitstrafen dezimiert kam Godesberg wieder heran. 16-19 18-19 18-20. Durch eine offene Manndeckung der Heimmannschaft kam diese zu schnellen Ballgewinnen. 19-20. Selbst 10 Sekunden vor Ende des Spiels verloren wir den Ball und konnten nur durch ein Foul den Gegner am erfolgreichen Torwurf hindern. Doch diesmal ging der letzte Freiwurf über das Tor und wir hatten viel Glück gehabt.

Kompliment an die Mannschaft, die niemals aufgesteckt hat. Den Sieg habt ihr euch redlich erkämpft und verdient. Bravo. Nun geht es am Sonntag zu Hause gegen Lülsdorf-Ranzel. Da ist aber noch eine offene Rechnung aus dem Hinspiel zu begleichen. (kittes)

24.01.2016|Aktuelles, Männer 1|