Feytal kann doch beim TSV Bonn III gewinnen: 27-28

Heute waren wir beim TSV Bonn III zu Gast. Ein Spielort, der uns gar nicht behagt und wo wir im letzten Jahr eine herbe Niederlage einstecken mussten. Also wollten wir es heute besser machen. Mit komplettem Kader hatten wir also alle Möglichkeiten offen. Wir gingen auch mit 0-2 in Führung – mussten dann aber beim Stande von 8-5 die Auszeit nehmen. Wir waren in der seitlichen Abwehrbewegung erneut zu langsam und die Tore fielen wie reife Früchte. Über 13-9 hin zum Pausenstand von 14-11.

Nun galt es erstmal die Konzentration wieder aufzubauen und sachlich die Fehler und die neue Vorgehensweise zu besprechen. Jedoch so richtig wollte es nicht laufen, wir kamen auf 2 Tore ran und im Gegenzug waren wir wieder 5 Tore zurück. Beim Stande von 19-15 bzw 21-16 war der Sack von Bonner Seite eigentlich schon zugeschnürt. Wir warfen vorne die Bälle einfach weg und handelten uns unnötige Zeitstrafen wegen Meckerns ein! Dazu kamen Nachlässigkeiten im Zurücklaufen.

Zum Glück kamen uns umgekehrt einige leichte Fehler und 2min Strafen auf der Gegenseite zu Gute und wir gingen mit 22-23 erstmal in Führung. 5 Minuten vor Ende führten wir sogar mit 24-27 und das Spiel war gedreht. Zum Schluss agierten wir wieder fahrlässig und ließen Bonn bis auf ein Tor herankommen. Aber die Uhr war zu unsren Gunsten abgelaufen und ein glücklicher Sieg unter Dach und Fach.

Wer nicht kämpfen will, der hat schon verloren. Wer sich aber bis zuletzt voll reinhängt, der kann gewinnen. Jungs ihr habt heute erneut Moral bewiesen. So macht das viel Freude und Spaß.

Aber nächste Woche gegen HSG Euskirchen II müssen wir uns nochmal alle steigern. (kittes)

08.11.2015|Aktuelles, Männer 1|