Derbe Klatsche für den TSV 1 in Merl

Am Samstagnachmittag trat der TSV Feytal 1 zum Auswärtsspiel in Merl an. Die Personalsituation war nach wie angespannt. Zum Vergleich zur Vorwoche mussten zwei weitere Ausfälle ersetzt werden. Quantitativ gelang dies, ob aber 16-Tore-Mann Jan-Erik Schulz auch sportlich zu ersetzen war, war mehr als fraglich, zumal mit Roger Herbst und Marco Riester zwei angeschlagene Spieler im Kader standen.

Trotz der Ausfälle waren die ersten 25 Minuten absolut in Ordnung. Kurz vor der Halbzeit stand es 9:9 und man war gut in der Partie. Es gab schöne Kombinationen und eine ordentliche Abwehrleistung seitens des TSV 1 zu beobachten. In den letzten 5 Minuten von Halbzeit 1 leistete man sich dann einige Unkonzentriertheiten und es ging mit 10:13 in die Pause.

Was dann passierte, ist kaum erklärbar. Die 2ten Halbzeit begann katastrophal. Im Angriff ging nichts mehr und Merl kam zu vielen einfachen Toren. Innerhalb weniger Minuten zogen die Merler davon und nach 43 Minuten betrug der Rückstand auf Merl 10 Tore. Schlimmer als der sportliche Schiffbruch in Halbzeit 2 (Endergebnis 30:19 für Merl) war aber das Auftreten der „Mannschaft“. Dieses Auftreten wird zu besprechen sein. So kann man nichts gewinnen! (Oliver)

08.12.2016|Aktuelles, Männer 1|