D-Jugend TSV Feytal – TuS Chl. Zülpich D 26:7

Rückrundenstart

Heute haben wir unser erstes Rückrundenspiel gegen den Tabellenletzten in eigener Halle gespielt. Uns war von vornherein klar, dass wir dieses Spiel eigentlich gewinnen müssten. Die Zülpicher Mannschaft reiste dann auch nur mit 6 Spielern an. Da unsere Mannschaft heute mit 12 Spieler/innen fast komplett vertreten war (Niklas durfte krankheitsbedingt nicht mitspielen und Daniel und Nils konnten nicht) war vor dem Spiel die Frage, ob wir wirklich nur 5 gegen 5 spielen oder den Zülpichern aus der eigenen Reihe aushelfen sollten.

Ich finde es ganz toll, dass sich Isabel P und Lucia – fast freiwillig – in der ersten Halbzeit von mir dazu haben überreden lassen den Zülpichern zu helfen. So konnten diese Dank der Unterstützung der beiden wenigsten auch mal einen ihrer Spieler ausruhen lassen. Durch diese ungewohnte Spielkonstellation lief unser Spiel anfangs doch recht zäh und zum teil sehr verhalten. In der Abwehr standen wir aber von Anfang an gut und konzentriert. Auch im Angriff kamen wir nach und nach zum Zuge. In die Halbzeitpause konnten wir beruhigt mit einer 9:3 Führung gehen.

In der Kabine entbrannte dann in der Halbzeitpause die Diskussion warum wir – nachdem Isabel P und Lucia nun wieder für uns spielen sollten, und kein anderer den Zülpichern helfen wollte – jetzt nur noch mit 5 Spielern auf dem Feld spielen sollten. Ich versuchte meinen Spieler/innen klar zu machen, dass es hier auch um „Fair play“ geht und wir das Spiel so oder so gewinnen würden, da die Zülpicher nun ohne Auswechselspieler weiterspielen mussten.

So kam es dann auch, dass allein in den ersten 10 Minuten 11 Tore auf unserem Habenkonto zu verbuchen waren. Nach unserem „time out“ in der 10. Spielminute und einem kompletten Spielerwechsel hat Isabel S. netterweise für den Rest des Spiels der Zülpicher Mannschaft ausgeholfen und für diese auch noch 2 Tore erzielt!

Jetzt wurde unsere Abwehr wach und gefordert, da Isabel S. noch mal Schwung in das Spiel der Zülpicher Jungs gebracht hat und das Spiel vorher drohte vor sich hin zu plätschern. Unsere Mannschaft hat sich aber nicht so sehr – wie zu Anfang der 1. Halbzeit – beirren lassen und weiterhin gut in der Abwehr gestanden und den Ball jetzt auch mal etwas schneller in den Angriff gebracht.

Es war kein schönes Spiel, aber alle konnten spielen und auch fast alle haben Tore geworfen. Schön funktioniert in der Mannschaft das Miteinader-Spiel. Es gibt – bis auf die ein oder andere Ausnahme – kaum eine Angriffssituation, wo einzelne mit dem Kopf durch die Wand wollen.

Danke noch mal an Isabel P, Lucia und Isabel S. Auch wenn es für alle von uns ungewohnt war in einem Spiel und nicht im Training gegen die eigenen Leute zu spielen, finde ich es trotzdem toll, dass Ihr dem Gegner geholfen habt. (Frauke

Mitgespielt haben: Isabel P (2), Iabel S (4 und 2 für Zülpich), Lilli (4), Lucia, Meike (3), Elias, Kevin (3), Luca (2), Lucas (2), Lukas (Tor), Marvin (5) und Noah (1)