D- Jugend SG Ollheim-Straßf. – TSV Feytal 17:24

Endlich mal ein Gegner bei dem auch Mädchen in der Mannschaft spielen!

Damit fing dann aber auch am Anfang der Partie das Problem an. Die körperlich überlegenen Mädchen der Ollheimer Mannschaft flößten unserer Abwehr einigen Respekt ein. Jeder Spieler von uns hatte zwar theoretisch seine/n Gegenspieler/in, aber die Ollheimer wussten uns durch überlegenen körperlichen Einsatz auszuspielen, so dass diese schnell mit 2 Toren in Führung gingen. Vor allem die -gefühlt 2 Köpfe größer als Marvin- Kreisläuferin bereitete uns Probleme und erzielte manch schönes Tor. Luca, der heute zu Beginn der Partie links außen spielte und somit nicht das Spiel dirigierte, kam aber auch auf dieser Position nach und nach gut ins Spiel und erzielte schöne Tore. Auch der Rest der Mannschaft fand zumindest im Angriff jetzt zu seinem Spiel und konnte nach ca. 12 Minuten zum 8:8 ausgleichen.

P1020092

Nach ein paar Positionswechseln vor allem in der Abwehr – Isabel S. übernahm die Kreisläuferin – fanden wir immer besser ins Spiel. Die Ollheimer gingen zwar immer mal wieder mit ein oder zwei Toren in Führung, wir blieben aber im Angriff dran und konnten somit mit einem 12:12 unentschieden in die Pause gehen. Die Ollheimer stellten schon kurz vor der Pause ihre Spieltaktik auf offene Manndeckung um. Diese behielten sie auch in der zweiten Halbzeit bei.

Anfang der zweiten Halbzeit taten wir uns mit der Spielumstellung sehr schwer und lagen schnell wieder mit 2 Toren im Rückstand. Durch die offensive Spielweise bekamen wir aber immer mehr Chancen im Angriff, da sich Lilli , Isabel P. und Noah zum Teil gut freilaufen konnten und von Luca, der jetzt Mitte spielte, mit Bällen versorgt wurden. Durch Umstellung unserer Taktik bei Freiwürfen zum Dreierblock für Luca, konnten 4 von 5 Freiwürfe in Tore verwandelt werden.

P1020089

In der Abwehr standen wir in der zweiten Halbzeit viel kompakter. Isabel S. hatte die Kreisläuferin komplett außer Gefecht gesetzt und der Rest der Abwehr half sich gut durch Einrücken. Auch Niklas im Tor steigerte sich und hielt manchen Ball, der im Netz geglaubt war! Durch diese guten Leistungen gelangen den Ollheimern in der zweiten Hälfte der Partie nur noch 5 Tore und unser Vorsprung wuchs bis zum Endstand auf verdiente 7 Tore an.

Auch dieses mal wieder ein schön anzuschauendes Mannschaftsspiel. (Frauke)

Heute haben mitgespielt:
Isabel S. (2), Isabel P. (1), Lilli (2), Meike, Enrique, Luca (14), Marvin (3), Niklas (Tor), Noah (1) und Tim (1)

26.01.2013|Aktuelles|