D-Jugend Lülsdorf – Ranzel : TSV Feytal D 20:13 (HZ 6:3)

Heute ging es zum Auswärtsspiel nach Niederkassel. Am Anfang der Partie war das Spiel sehr ausgeglichen und bis zum 2:2 auch sehr offen. Leider scheiterten wir in der ersten Halbzeit viel zu oft am gegnerischen souverän spielenden Torwart. Auch schlich sich wieder der Fehler der viel zu häufig nicht gefangenen Bälle ein. In dieser Zeit konnte L.-R. vier Tore erzielen, ohne dass wir selber eins warfen. Kurz vor der Halbzeitpause gelang uns noch der „Anschlusstreffer“ zum 6:3.

Dank einem sehr gut spielenden Niklas im Tor war noch alles offen. Leider verletzte sich Niklas kurz vor der Pause am Oberschenkel und hatte in der zweiten Halbzeit dann auch leider mehr „Wurfdurchlässe“. Der Beginn der zweiten Halbzeit war wieder sehr ausgeglichen und beide Mannschaften warfen kurz hintereinander jeweils zwei Tore. Beim Stand von 8:6 dachten wir den Anschluss sogar noch zu schaffen. Leider knickten wir in der Folgezeit durch unkonzentriertes Spielen ein und L.-R. zog mit 16:7 davon. Nach einem Team-Timeout konnten wir nochmal drei Tore in Folge verwandeln ohne ein Gegentor zu kassieren.

In den letzten fünf Minuten des Spiels herrschte dann große Verwirrung, da der Torhüter, nicht als Feldspieler gekennzeichnet, mit im Angriff als 7. Feldspieler vor unserem Tor stand. Lt. Durchführungsbestimmung BES darf dieser dort nicht spielen (es gab Anfang der Saison für die D-Jgd. einen Hinweis vom Handballkreis und auch der Schiri, der später das mC Spiel pfiff, bestätigte, dass dies ein Regelverstoß war). Da seitens des spielleitenden Schiris nichts unternommen wurde, habe ich Einspruch eingelegt. Es geht hier nicht darum, ob wir dieses Spiel bei einer zwei Minuten Strafe des Torwarts noch hätten gewinnen können (utopisch bei dem Spielstand), sondern darum, das geltende Regeln einfach missachtet wurden und wahrscheinlich auch in der Zukunft wieder missachtet werden.

Folge der Verwirrung waren dann noch drei Tore für L.-R., aber auch wir warfen noch drei Tore. Am Ende hieß es „verdient“ 20:13 gegen uns, da wir leider die zweite Halbzeit nicht genutzt haben, um uns – wie im Spiel gegen Dollendorf – zu steigern, sondern sich viele kleine, spielentscheidende Fehler einschlichen.

Nächste Woche gegen Troisdorf müssen wir uns wirklich wieder steigern. D.h. am Mittwoch ist Pass- und Fangtraining angesagt. (Frauke)

Heute spielten: Lilli (3), Meike, Aaron (1), Luis I., Lukas (1), Marvin (5), Niklas (Tor), Noah, Ramon (1) und Tim (2)
Bank: Fabi und Rico