Arbeitssieg in Erftstadt mit 27-30

Gestern Abend traten wir in Erftstadt an. Vom Tabellenbild her eine vermeintlich leichte Aufgabe. Aber die Heimmannschaft hat viele Spiele nur ganz knapp verloren und wir waren gewarnt. Wir gingen schnell mit 0-2 in Führung, alles lief wie gewollt, aber dann begann der Schlendrian. Bei 8-5 musste die grüne Karte mal für etwas Ruhe sorgen. Im Angriff wurden die Bälle einfach weggeworfen und in der Abwehr standen wir zu passiv gegen die wurfstarken Rückraumspieler. In der seitlichen Abwehrbewegung waren wir zu langsam. Der Rechtsaußen der Erftstädter bedankte sich mit insgesamt 8 Toren. Schon lagen wir mit 13-6 zurück und allgemeine Ratlosigkeit macht sich breit.

Doch wie so oft besannen wir uns auf das Wesentliche und kämpften uns Ball für Ball wieder heran. Die Abwehr verdiente sich ihren Namen und über schnelle Angriffe konnten wir bis auf 14-12 verkürzen. Zur Pause stand es 16-17 für uns und alle waren froh über diese Aufholjagd. Aber damit hatten wir noch nichts gewonnen. Mit verändertem Abwehrsystem ging es in die zweite Hälfte. Keine Mannschaft konnte sich entschieden absetzen. Wir legten vor und Erftstadt glich zum zum Zwischenstand von 25-25 aus. Nun konnten 3 Tore schön herausgespielt werden und wir lagen 25-28 vorne. Diesen Vorsprung gaben wir nicht mehr her. Ein gutes und umkämpftes aber stets faires Spiel.

Am Sonntag 11.15 Uhr müssen wir gegen Dollendorf eine erneut motivierte Leistung abrufen, um nicht das letzte Spiel des Jahres zu verlieren. Jungs, so macht es wieder Spaß. Weiter so. (kittes)

13.12.2015|Aktuelles, Männer 1|