Weibliche C-Jugend TSV Feytal – HSG Euskirchen 28:6

Nach der Herbstferienpause gingen wir voll motiviert in das Spiel gegen die HSG Euskirchen, die wir auf Grund Ihres letzten Tabellenplatzes keinesfalls unterschätzen wollten. Einige krankheitsbedingte Absagen führten zu einigen Umstellungen und auch Experimenten, die aber voll und ganz als gelungen bezeichnet werden konnten.

Die Mannschaft brauchte allerdings etwas länger, um sich wieder an Ball, neue Halle und Gegner zu gewöhnen. Viel zu oft wurden Bälle aus aussichtsreichen Situationen, die schön erspielt wurden, vergeben – dies lag zum einen an der guten gegnerischen Torhüterin zum anderen aber auch einfach an unkonzentrierten Abschlüssen.

 

Die Mädels wirbelten die gegnerische Abwehr sehr schön durcheinander und erspielten sich sehr viele Freiräume und Überzahlsituationen – nur der Ball wollte einfach nicht so oft reingehen, wie man das Gefühl hatte, dass er reingehen müsste. Auch bei Tempogegenstößen hatte man das Gefühl, dass hier nicht mit vollem Schub gespielt wurde. Dennoch war das Halbzeitergebnis von 11:3 zufriedenstellend, denn in der Abwehr liessen wir wenig bis gar nichts zu. Die Zuordnung stimmte und der Einsatz ebenso. Den Rest erledigte Lena.

 

Die Halbzeitansprache hat offensichtlich hier den richtigen Hebel umgelegt, denn direkt von Beginn an spielten die Mädels jetzt konzentriert und abschlusssicher. Rojbin verteilte die Bälle sauber, die Halben Anna, Celina und Lena spielten sich ein ums andere Mal sauber frei, die Außen Anne und Melina machten das Spiel schön breit und banden Ihre Gegenspielerinnen sehr gut, und Isabel am Kreis überzeugte durch sicheres Stellungsspiel und schöne Abschlüsse, so dass das Endergebnis von 28:6 voll und ganz in Ordnung geht.

Euskirchen wirkte streckenweise überfordert gegen unseren agilen Angriff und die stabile Abwehr. Die nächsten Gegner werden zeigen wo wir wirklich stehen. Derzeit auf Tabellenplatz 1 und das kann ja eigentlich so bleiben, oder?

Spielerinnen: Anna, Anne, Celina, Isabel, Lena V, Lena J, Melina und Rojbin
Trainer: Karla und Frank

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“][nggallery id=1] [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]